Teelicht aus Salzteig

Erinnerst du dich noch an die Osterstecker, die ich mit meinem Sohn gebastelt haben? Heute zeige ich dir eine Bastelanleitung für uns Erwachsene mit Salzteig. Ich muss ja jetzt schon mal sagen, dass die Häuschen ganz besonders toll geworden sind.

So bekommst du deinen Salzteig gut hin:

  •  eine Tasse
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • die gleiche Tasse, 1 mal Wasser
  • 1 Esslössel ÖL

Das ganz mischst du zu einem gleichmäßigen Teig zusammen und rollst den Teig aus.

Nimm dir eine Pappe her und zeichne mit einem Lineal die vier Hausseiten auf. Schneide die Pappe aus und nimm diese als Vorlage für die Hausteile.

Zum Ausschneiden reicht ein stumpfes Messer

Übertrage die Vorlagen auf den Salzteig und lege die Teile zum Trocknen auf ein gerades Backblech oder eine andere starre, gerade Unterlage.

Du kannst die Teile auch zwei Stunden bei 50 Grad im Ofen härten.

Mal es an

Ich habe die Hausteile mit Acrylfarben* und Pinsel* anmalen. Das hat den Vorteil gegenüber Wasserfarbe, dass es nicht abfärbt.

Du kannst die Hausteile natürlich so farblich anmalen, wie es bei euch rein passt. Wir haben ein Wohnzimmer in schwarz, weiß und grau. So habe ich mich dafür entschieden, die Häuschen in grau anzumalen.

Klebe alles zusammen

Am Besten geht das Zusammenkleben mit der Heißklebepistole*. So kannst du auch kleine Unebenheiten ausgleichen.

Die Klebekanten und eventuelle unbemalte Stellen kannst du jetzt noch mal gut nacharbeiten.

Wir sind Fans von elektrischen Teelichtern. Da können wir auch gleich drei Teelichter rein stellen ohne das es zu heiß wird. Aber gerade in einem Alltag mit Kindern, macht es sich mit elektrischen Teelichtern besser.

Wie findest du diese Variante von Salzteig?

Viele Grüße
Suse

*Alle Links mit den kleinen Sternchen sind Links zu Amazon und zeigen dir einen Einkaufstipp für dich (Affliatelinks)

Schreibe einen Kommentar