Neues Leben entsteht …

Sicher erinnerst Du Dich an den Beitrag, wo ich über „Das Leben in einer Regenbogenwelt“ berichtet habe.

Ich habe damals „veröffentlicht“, dass wir einen unerfüllten Kinderwunsch haben und mir bzw. uns das PCO Syndrom schwer macht, eine Familie zu gründen.

Umso glücklicher und aufgeregter bin ich nun. Denn ich kann Dir sagen, dass es gerade Mal einen Monat später endlich geklappt hat!

ES KÜNDIGT SICH ALSO NACHWUCHS AN! ICH BIN SCHWANGER!

Nach einer wirklich nicht so einfachen Zeit, können wir uns also endlich freuen. Anfang des Jahres habe ich da wirklich nicht mehr so ganz dran geglaubt. Durch das PCO Syndrom hatte ich NIE einen natürlichen Eisprung. Ohne Eisprung, aber kein Baby, wie Du Dir denken kannst.

Nach 2,5 Jahren habe ich dann mit einer Art Hormontherapie begonnen. Dabei wurde der Eisprung quasi „herausgekitzelt“. Insgesamt habe ich 3 Zyklen mit Hormonen gebraucht. Beim 3.mal hat es tatsächlich geklappt.

Mich haben nach meinem „Outting Beitrag“ wirklich viele Nachrichten erreicht. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Als ich die Diagnose damals bekam, hat sich die Welt für mich plötzlich andersrum gedreht. Nach meinen ersten Internet Recherchen, habe ich raus gefunden, dass das PCO Syndrom sehr sehr selten auf der gesamten Welt auftritt und es eigentlich überwiegend Übergewichtige Menschen haben. Dadurch dass es so selten ist, ist es kaum erforscht und verspricht wenig Hoffnung.  Das ist aber völliger Schwachsinn, wie ich jetzt weiß!!!

Mittlerweile habe ich auch durch Zufall wirklich einige Frauen kennengelernt die das PCO Syndrom auch haben! Also selten ist das ganz und gar nicht. Und sooo vielen kann geholfen werden!  Ich hoffe das die Studie die ich damals gelesen habe, mittlerweile Offline ist und keiner so demotiviert wird!

Was zusätzlich übrigens völlig unnütz und demotivierend ist, ist wenn man ständig gesagt bekommt, dass man einfach „Kopffrei“ werden soll. Einfach über das Thema nicht mehr nachdenken und auf sich zukommen lassen. Dann klappt das von ganz alleine!

NEIN! SAG ES NIEMALS ZU EINER BETROFFENEN PERSON!

Man (bzw. Frau) kann einen Kinderwunsch nicht einfach so abschalten. Man verkopft sich da ganz automatisch rein! Das einzige was man irgendwie tun kann, ist aufpassen das man nicht Psychisch abrutsch! Aber ansonsten kann man sich solche „tollen“ Ratschläge sparen!

Was mir genau geholfen hat …

Meine Frauenärztin hat mich ganz toll beraten und unterstützt. Jede Betroffene sollte sich auch unbedingt Beratung von einem Profi holen. Das was ich hier schreibe, ist keine Anleitung! Ich möchte nur von meiner Erfahrung berichten!

Seit unserem Kinderwunsch habe ich CLAVELLA genommen. Ein Nahrungsergänzungsmittel mit myo-Inositol und Folsäure. Das hat meinen Zyklus schon super in Griff bekommen. Durch das PCO Syndrom ist nämlich, nach dem Pille absetzen, kaum ein richtiger Zyklus vorhanden gewesen.

Bei der Therapie habe ich zu Beginn jeden Zyklus Tabletten (Clomifen) genommen, die das Reifen der Eizellen am Eierstock unterstützt haben. Wenn es dann an der Zeit war, und die Natur auf normalen Wege sich für einen Eisprung entschieden hätte, dann habe ich von meiner Frauenärztin eine Spritze in die Leiste bekommen, die den Eisprung ausgelöst hat.

Mit dem „Anschupsen“ des Eisprungs hat es also wirklich geklappt. Vielleicht hat da auch mein Kopf eine große Rolle gespielt. Für mich war das erstmal der „letzte Schritt“ den ich gehen wollte. Eine künstliche Befruchtung kam für mich nicht in Frage, diesen psychischen Wahnsinn wollte ich einfach nicht durchstehen. So waren die 3 Jahre jetzt schon zu nervenaufreibend und belastend für mich.

Soll ich Dir noch etwas verraten?? Ich habe alle Tabletten und Präparate die ich gebraucht habe, online bestellt. Weil mich irgendwie hier jeder in unserem Städtchen kennt. (es kommt einen immer so vor 😉 ) Ich wollte einfach nicht darauf angesprochen werden und bin so jeder komischen Situation aus dem Weg gegangen.

Dabei wurde ich freundlich von der SHOP APOTHEKE unterstützt.

Ich konnte ganz einfach meine Rezepte einlösen und hatte super schnell meine Produkte zuhause. Wenn ich ein Rezept eingelöst habe, habe ich sogar Versandkostenfrei bestellt und durch ein bestimmtes „Punkte Sammel“ Programm, konnte ich so auch immer wieder Rabatte und Gutscheine einlösen.  Auch wenn ich Fragen hatte, bekam ich immer schnell eine Antwort. Vielen lieben Dank für die Unterstützung liebes Shop Apotheke Team!

Hier geht’s zum Shop

 

Also Ende gut, alles Gut! Die nervenaufreibende Zeit hat sich gelohnt! Jetzt kann ich erstmal die Schwangerschaft genießen.  Aktuell bin ich schon in der 21. Schwangerschaftswoche und hab die Hälfte der Schwangerschaft schon hinter mich gebracht.

Der Entbindungstermin ist übrigens der 01.01.19.   Nein, das ist kein Scherz. 😉 Mal sehen wie für uns das Jahr endet bzw. das neue Jahr startet. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Liebe Grüße

 

*Der Beitrag enthält Werbung!