Mäuschen, Mäuschen piep einmal

Sicher fragst Du Dich was bei uns los ist.

Hier ist es auf einmal Mucksmäuschenstill. Ich hab auch echt ein schlechtes Gewissen, deshalb will ich Dich heute mal aufklären und Dir erzählen was im Moment im Hause J. los ist.

„Im Hause“ ist ein gutes Schlagwort, wir haben uns nämlich ein Haus gekauft und stecken nun mitten in den Vorbereitungen von Renovierung und Umzug.

Aber erstmal ganz von vorne, natürlich möchte ich auch ein paar Details verraten. Im Laufe der nächsten Zeit, werde ich immer mal ein paar Beiträge zum Thema Renovierung und „Rund ums Haus“ bringen.

Wie alles begann …

Tatsächlich „suchen“ wir noch gar nicht sooo lange nach einem passenden Eigenheim für uns. Seit Oktober 2016 habe ich immer mal das Internet durchforstet, Inserate gespeichert, Eigentümer angeschrieben, Inserate wieder gelöscht und und und. Tatsächlich war es immer so, dass das Haus sofort „weg“ war oder der Preis sooo lächerlich hoch war, einfach unverschämt. Natürlich hatten wir ein Budget im Kopf. Das hat allerdings ehr weniger zu den angebotenen Inseraten gepasst. Zumindest hätten wir für das Geld auch komplett selber bauen können und hätten dann z.B. die Raumaufteilung so wie wir gerne hätten und alles neu. Vor dem „selber bauen“ hatte ich von Anfang an aber schon immer größten Respekt und echt Angst. Wie oft hört man da was von Baupfusch oder sowas!? Außerdem finde ich „Alte“ Häuser einfach schöner. Sie haben doch mehr Charakter als ein Neubau.

Was wollten wir? Was wollten wir auf keinen Fall?

Während der Eigenheim suche haben wir uns natürlich so unsere Gedanken gemacht, was wir möchten und was ehr weniger.
So stand für uns zum Beispiel fest, dass wir ein schönes Grundstück mit dran haben möchten. Außerdem sollte das Haus ein Einfamilienhaus sein und nicht kleiner als unsere jetzige Wohnung (130qm). Das waren so die wichtigsten Fakten. Natürlich war die Wunschliste noch etwas länger, aber wir wussten auch, dass wir bei einem „schon stehenden“ Haus ein paar Abstriche machen müssen und dann abwägen müssen was uns wichtiger ist.

Ein ganz besonders wichtigen Punkt gab es auf der Seite was wir auf keinen Fall wollten.
Wir wollten auf keinen Fall aus unserem Städtchen weg. Unbedingt wollten wir in Apolda bleiben.

Jetzt können wir ein Haken an die Suche machen, denn nach etwas länger als einem halben Jahr auf Suche haben wir unser Traumhäuschen gefunden.

Ich bin ganz gespannt was noch auf uns zukommt. Ein paar Überraschungen werden schon noch auf uns warten. Ich hoffe nur positive. 😉

Mehr über unser Häuschen, wie wir es gefunden haben und wie es dann weiter ging, erzähle ich Dir schon bald. Du kannst also gespannt sein. Schau gerne wieder vorbei & hab ein tolles Wochenende.

Liebe Grüße

 

Schreibe einen Kommentar