Krach am Bach Festival 2016

 Ich war zum KRACH AM BACH FESTIVAL in Beelen.

Heute möchte ich Euch davon berichten und Euch in eine andere Welt entführen.

Jaaa, Festival ist immer so eine Sache. Es darf nicht zu groß sein, sonst verliert es die Gemütlichkeit.

Und natürlich sind wir für die Bands dort, also sollten da schon ein paar Kracher dabei sein.

In den letzten 3 Jahren sind wir immer zum LAKE ON FIRE Festival nach Österreich gefahren.

Eine wirklich tolle Atmosphäre! Die Bühne direkt auf einem See & die Landschaft rundherum, einfach fantastisch. Diesmal sollte es aber irgendwie nicht sein. Die Karten waren innerhalb von 2 Minuten ausverkauft.

 

Nunja, erstmal haben wir uns natürlich super geärgert weil unter anderem Causa Sui, Radio Moscow und Coogans Bluff bestätigt fürs Line Up waren.

Aber was sollten wir machen, ohne Tickets kein Festival?

Im Internet habe ich dann vom KRACH AM BACH FESTIVAL gelesen. Dort haben uns auch einige Bands sofort angesprochen. 2 Tage lang bester Stoner-, Blues- und Psychedelic Rock.

Das Festival wurde vor 24 Jahren als Benefiz-Festival ins Leben gerufen um einer Freundin der Organisatoren, in einer sehr schweren Zeit zu helfen & zu unterstützen. Auch heute gehen ein Großteil der Einnahmen an gemeinnützige Organisationen. Noch ein Grund mehr wieso wir dort hin mussten!!

Am 05. August sollte es dann los gehen.

Zu zweit machten wir uns auf den Weg nach Beelen im Münsterland.

Nach 370 km, unzähligen umgedichteten Liedern, ein paar leckeren Brezeln und dem „Nummernschild-Sätze-bilden-Spiel“ kamen wir endlich an.

Huii. Noch gar nicht viel los hier. Aber es sollte ja auch erst in 2 Stunden das Festival Gelände eröffnet werden. Am Eingang fragten uns einige ob wir noch Tickets zu verkaufen hätten. Ja, eins hatten wir noch übrig. Leider konnten wir aber nur einer Person damit helfen.

Also erstmal umgeschaut und einen Überblick verschafft. Das Festival Gelände war anders als sonst auf einer sehr großen Wiese. Nicht auf einem Feld. Ja, das war mir sofort aufgefallen. Sollte es regnen müssen wir uns nicht durch Massen von Schlamm kämpfen, natürlich war mir das sofort sympatisch.

Vor dem Festivalgelände war ein großer Zeltplatz. Ja, zelten gehört zum Festival dazu. Aber irgendwie ist das nichts mehr für uns.

Sind wir zu alt dafür? Oder zu spießig??

Wir haben uns jedenfalls ein Hotelzimmer in der Nähe gegönnt & ja verdammt! Ich bin sooo froh dass ich jetzt kein Zelt aufbauen muss. 😉  … beim Zelten artet es doch irgendwie immer aus. Jedenfalls ging es mir auf meinen ersten Festivalbesuchen so. Und dann schläft man ja gar nicht bis wenig im Zelt und am nächsten Tag ist man so kaputt dass man die Bands, für die man eigentlich da ist, nicht sehen kann. Ich jedenfalls bin unglaublich froh dass ich hier nicht zelten muss.

Bevor die Tore geöffnet werden haben wir also noch ein wenig Zeit. Also ab ins Hotel und einchecken.

Das Hotel ist in einem Nachbarort. Erstmal recht gruselig. Nirgendswo eine Menschenseele. Aber doch, da kommt jemand und macht uns die Tür auf. Also einchecken, Zimmer, Umziehen und wieder los.

Jetzt ist schon mehr los hier. Wir werden auf einen Parkplatz gewunken. Dieser ist übrigens auf einem abgemähten Feld. Natürlich wählen wir den erst besten Platz und stellen das Auto ab. Schon kommt ein Mann auf uns zu der uns sagt dass wir hier nicht stehen bleiben können weil später noch 1000 Leute anreisen. Richi und Ich schauen uns an. 1000 Leute! Und die wollen alle in diese Parklücke wo wir nun stehen parken. ;D

Nunja, wiederwillig sind wir dann in die Lücke gefahren die uns vorgeschrieben wurde.

Das Festivalgelände ist bereits eröffnet. Einige Mitwirkende rennen noch aufgeregt herum und bereiten die letzten Kleinigkeiten vor.

Es gibt 2 Bühnen auf denen immer noch einige Techniker rum wuseln und die letzten Kabel legen.

Ich bin echt beeindruckt von der Organisation hier.

Es gibt einfach alles zum Essen! Es gibt: Asiatisch, Donuts, Crêpes, Pizza, Döner, Pommes, Eis, Burger und Veggie Burger.

Das haben wir noch niemals auf einem Festival erlebt. Also, auch wer hier zeltet brauch nichts an Essen mit schleppen. Auf dem Gelände gibt es rundherum Versorgung zu wirklich humanen Preisen. Sogar von Frühstück habe ich gelesen. Dort gibt es Belegte Brötchen, Waffeln, Gekochte Eier, Joghurt, Fruchtspieße, Saft, Kaffee und noch vieles mehr. Also wirklich, verhungern muss hier keiner!! Und jeder hat Chance auf frisch zubereitetes Essen. Egal ob Frühstück, Mittag oder Abendbrot.

Der Veranstalter tritt auf die Bühne und fordert die Leute auf dem Zeltplatz auf, das Dosenbier wegzuschmeißen und vor die Bühne zu kommen.

 

Samavayo - Krach am Bach 2016 Samavayo - Krach am Bach 2016

Die erste Band beginnt 17.15 Uhr auf der High Horse Stage.

SAMAVAYO.

Ein guter Festivaleinstieg.

Nach und nach strömen die Menschen auf das Gelände.

Als nächstes spielt STONERHEAD auf der Waltzing Wannerup Stage.

Stonerhead - Krach am Bach 2016 Stonerhead - Krach am Bach 2016

Immer im Wechsel beben die Bühnen. So haben die Bands & Techniker genug Zeit den nächsten Auftritt vorzubereiten.

Es fängt zwischendurch immer mal wieder zu regnen an. Was für ein Glück dass das hier kein Feld ist.

Weiter geht es mit WUCAN, LANGTUNES und MOTHER´S CAKE.

Wucan - Krach am Bach 2016 Langtunes - Krach am Bach 2016

Zwischendurch werden unsere Ohren noch mit einer Engelsstimme verwöhnt.

MARS RED SKY!

Eine Band 2 Gesichter ( eigentlich 3 😉 ) Einmal wirklich himmlischer Gesang und dann einfach krasse, doomige Riffs.

Der Knaller!!!

Mars Red Sky - Krach am Bach 2016 Mars Red Sky - Krach am Bach 2016 Mars Red Sky - Krach am Bach 2016

 

Jetzt habe ich erstmal hunger, kann mich aber bei dem mega Angebot nicht gleich entscheiden.

Also gibt es erstmal Pommes und danach einen Crêpes mit Schokolade.

Endlich! Es ist 23 Uhr ein absolutes Highlight für uns! Schnell nochmal die Gläser füllen lassen und ganz nach vorne an die Bühne.

Nun spielt GREENLEAF! Einfach der Hammer! Eine schwedische Band die ihren Stonersound einfach mit fantastisch Riffs, Texten und Melodien versetzt und die Zuschauer einfach mit sich reißt!

Greenleaf - Krach am Bach 2016 Greenleaf - Krach am Bach 2016 Greenleaf - Krach am Bach 2016 Greenleaf - Krach am Bach 2016Greenleaf - Krach am Bach 2016

Jeder im Publikum bekommt ein seeliges Grinsen und schwingt mit dem Kopf auf und ab.

Vor der Absperrung zur Bühne tümmeln sich verschiedene Fotografen und versuchen die besten Posen der Bands einzufangen.

Mitten drinnen auch Fotograf Dominik Brüchler. Der übrigens die tollen Bilder gemacht & uns zur Verfügung gestellt hat.

Vielen lieben Dank nochmal, Dominik!

 

Ich bin total begeistert und würde am liebsten noch stundenlang zuhören. Leider sind die 55 Minuten mit GREENLEAF schnell vorbei.

Erst einmal kurz ausruhen & neues Bier!! …. Jetzt geht es an den Merchandising Stand, uns mit neuen Bandshirts einkleiden.

Was ich auch so toll & unkompliziert auf Festivals finde, ist die Unbeschwertheit der Leute. Alle sind gut drauf. Man kommt einfach ins Gespräch.

Auf der anderen Bühne beginnt POWDER FOR PIGEONS.

Powder for Pigeons - Krach am Bach 2016

Danach geht es mit ELECTRIC MOON auf der High Horse Stage weiter. Eine Beamershow wird vorbereitet.

Electric Moon - Krach am Bach 2016 Electric Moon - Krach am Bach 2016

Ich bin mittlerweile einfach nur kaputt und freue mich auf mein Bett!   Bett??   Achja, wir genießen ja den Luxus des Hotelzimmers. 😉

Sehr gut ausgeschlafen und erholt geht es heute weiter.

Der Parkplatz ist heute deutlich voller als gestern.

Am Eingang werde ich nochmal zurück gepfiffen weil ich mein Bändchen nicht offensichtlich genug gezeigt habe.

Heute sind wir etwas später auf dem Gelände.

 

Dead Lord - Krach am Bach 2016  Mutiny In The Bounty - Krach am Bach 2016 Town Of Saints - Krach am Bach 2016

 

DEAD LORD, METZER 58, MUTINY ON THE BOUNTY und TOWN OF SAINTS haben schon gespielt.

Jetzt, 17.30 Uhr geht es mit GLOWSUN weiter. Wie ich mich darauf freue.

 

Glowsun - Krach am Bach 2016Glowsun - Krach am Bach 2016

Eine Mischung aus Stoner und Spacerock treibt die Menschen nach vorne an die Bühne.

Ruhiger Sound, einfach grandios!

Das nächste Highlight für uns THE VINTAGE CARAVAN.

 

The Vintage Caravan - Krach am Bach 2016 The Vintage Caravan - Krach am Bach 2016

 

Vorher hören wir noch CARPET, THE GRAND ASTORIA und WILHELMFREDDIE

Wir stehen ganz vorne an der Bühne und beobachten beim Umbau.

Die Menschenmassen kommen näher und positionieren sich.

Wir gehen ein ganzes Stück weiter nach hinten um den besten Sound ab zubekommen.

Die Isländer schmeißen uns ein paar Riffs um die Ohren, das ist einfach der Hammer.

Der Sänger brüllt ins Mikrofon. Die Menschenmassen toben!!!

 

The Vintage Caravan - Krach am Bach 2016 The Vintage Caravan - Krach am Bach 2016 The Vintage Caravan - Krach am Bach 2016

 

Auf der anderen Bühne erklingen die Töne von THEM MOOSE RUSH.

Wir essen erstmal was. Diesmal entscheiden wir uns für Döner.

Aber ein Crêpes mit Schokolade durfte trotzdem nicht fehlen. Der passt noch rein.

So langsam wird mir bewusst dass sich das tolle Wochenende schon wieder dem Ende zuneigt.

Die letzte Band und wirklich ein absoluter HEADLINER, meiner Meinung nach, beginnt.

COLOUR HAZE

Diesmal bleiben wir direkt vor der Bühne stehen. Und genießen es einfach nur.

Alle lassen sich von den virtuosen, extrem energievollen, ausufernden psychedelic Sound mit treiben.

Wahnsinn!!! Was für ein Feeling!

Colour Haze - Krach am Bach 2016 Colour Haze - Krach am Bach 2016 Colour Haze - Krach am Bach 2016

 

Total begeistert, mit viiielen neuen Shirts und extrem guter Laune verlassen wir nun das Festivalgelände

und fallen einfach nur total erschöpft ins Bett.

Ich kann an dieser Stelle nur sagen DANKE FÜR DAS WAHNSINNIG TOLLE WOCHENENDE & BIS ZUM NÄCHSTEN MAL!!!

20160807_112902 20160807_112927

 

Jenny.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar