Eine Lady genäht

Ich liebe es ja, mir meine Kleidung selber zu nähen. Das hast du ja sicher schon mitbekommen.

Hin und wieder darf ich mich auch an neuen Schnitten, bei Probenähen als Näherin beweisen.

Ein Probenähen ist quasi ein Vortest für die kommenden Ebooks. Die Hersteller dieser digitalen Schnittmuster rufen dann auf und suchen Probenäher. Meist funktioniert das über Facebook am Besten. Da die Nähbranche bzw. das Näh-Hobby immer beliebter wird, ist auch der Run auf ein Probenähen immer stark. So darf man sich schon ein wenig geehrt fühlen, wenn man unter mindestens 300 kreativen Menschen ausgewählt wird. So war ich eine der glücklichen 40 Mädels, die einen neuen Schnitt testen durfte.

Nach einem Raglanshirt habe ich schon so lange gesucht. Virginie* und Janine* haben ihren Kleiderschnitt „Lady Kunterbunt„** in einen Pulli umfunktioniert. Ich war schon bei dem Aufruf total aufgeregt.

Dann war es soweit. Ich habe den ersten Pulli mit einem wiiiirklich hässlichen Stoff vor genäht, um zu schauen, ob es sitzt, wackelt und Luft hat .. hatte es.
Und ich was soll ich sagen? ICH WAR SOOOOOFORT verliebt.

Der Schnitt ist – wie schon oben erwähnt – ein Raglanschnitt. Das heißt, dass die Schulternaht nicht gerade nach oben führt, sondern schräg zum Schlüsselbein. Tatsächlich sieht diese Variante anders aus. Ich finde diesen Stil so toll. Bisher war es mehr bei den Kindeschnitten verbreitet.

Nach probieren, bereden, nähen, umändern und zusammen überlegen, wie es besser sitzt, war das Ebook fertig und wurde auf die Menschheit los gelassen. So sieht es aus:

14199190_570457133160557_5494623719642707038_n

Ach na huch, wer ist denn da auf dem Deckblatt? Genau, ich bin da *überbeideohrengrins*

Schon das Deckblatt zeigt auch die vielen verschiedenen Varianten, die du mit diesem einen Schnitt nähen kannst.

Teilung vorne, Teilung hinten, aus einem Stoff, aus zwei Stoffen, mit Steg, ohne Steg, Kurzarm, langer Arm und auch der dreiviertel Arm ist im Schnittmuster mit angezeichnet. Zudem gibt es eine enge und eine weitere Variante. Da kann einfach nix schief gehen. Hier findet wirklich jede Frau die perfekte Variante für sich.
Lange Rede, jetzt zeige ich dir mal meine Werke, die ich so gezaubert habe:

lady kunterbunt4

Hier habe ich den rest von meinem Fuchsstoff vernäht. Es war wirklich der absolute Rest. So hat es auch nur noch für halbe Ärmel und das obere Teil gereicht. Aber nicht schlimm, so ist es noch mal eine andere Variante geworden, die im Ebook gar nicht aufgezeigt wird.

lady kunterbunt2

Hier siehst du ein T-Shirt. Die Teilung ist wieder unter der Brust. Sehr schick.

Und hier das Erfolgsshirt. Ich habe diesen Stoff damals direkt gekauft, als er raus kam. Das Stoffdesign stammt aus der Hand von Cherry Picking und ist genau meine Liebe. Genau wie die Füchse oben auf dem ersten Bild.
Ich habe die Nähte an der Schulternaht auch noch mal extra mit einem anderen Stoff genäht. So sieht man den Effekt, dass es ein Raglanshirt ist. Eins meiner Lieblingssommershirts übrigens.

lady kunterbunt

lady kunterbunt 3

Ich kann mir jetzt gut vorstellen, dass du sicher auch einen Lady Kunterbunt-Pulli nähen möchtest. Das kannst du auch. Denn diesen Schnitt bekommst du einmal bei Dawanda** und auch bei Markerist**bekommst du diesen tollen Schnitt.

An die Mädels schicke ich noch mal ein dickes Danke. Es hat mir viel Spaß gemacht, für euch Probe zunähen. Sehr gern wieder!

hij_kleine

 

*Links zu Facebook
**Link zu Dawanda/ Markerist

Schreibe einen Kommentar