Disneys Aladdin

Jaaa, ich war mit meiner Familie im Musical bei Aladdin.

Es war soooo toll!!!

Aladdin Musical

Aber erstmal von vorne.

 

Disneys Aladdin spielt im Stage Theater Neue Flora, in Hamburg.

Bis dahin hatten wir also einen weiten Weg.

Eigentlich hatten wir gut 2 Stunden länger für die Fahrt eingeplant, als wir eigentlich bräuchten.

Wie sollte es aber anders sein, wir sind von einem Stau in den nächsten gefahren.

13.45 Uhr sind wir dann endlich ins Parkhaus gerollt.

14 Uhr beginnt das Musical.

Nun aber schnell noch über eine große Kreuzung und hinein in das Theater.

Wir hatten Karten für den Oberen Rang Reihe 8, Platz 4 – 9.

Okay. Wir haben es gerade noch rechtzeitig geschafft. Noch einmal durchatmen und

schon kommt der Aufruf, dass sich bitte alle im Theater platzieren.

Die Reise nach Agrabah beginnt!

Das Orchester beginnt zu spielen, der Vorhang bleibt noch eine ganze Weile geschlossen.

Einfach Wahnsinn wie das Orchester spielt.

Disneys Aladdin

Jeder im Theater starrt auf den riesigen, roten, geschlossenen Vorhang und ist gespannt was sich gleich dahinter zeigen wird.

Wahnsinn!

Es zeigt sich ein Märchen aus 1001 Nacht!

Das Lied „Arabische Nächte“ wird von allen Schauspielern, die jetzt auf der Bühne sind, gesungen.

„Arabische Nächte trügen manchmal den Verstand,

Nicht jeder meint´s gut,

drum sei auf der Hut

im ewigen Sand!“ 

„Trotz all´dem wird hier sehr viel gelacht,

komm, lass Dich entführ´n!“

Tolle kunterbunte Kostüme, welche von Pailletten übersät sind.

Bunte Turbane, Schmuck über Schmuck. Sogar die Männer tragen Schmuck.

Ich bin beeindruckt.

Da kommt Aladdin!

Er trägt eine orangefarbene Weste, welche mit Ornamenten bestickt und mit Pailletten geschmückt ist

und eine naturfarbene Pumphose.

Er singt das Lied: „Schnell Weg“

Er trägt dunkles, fast schwarzes Haar welches vor einer orangefarbenen Kappe hervorkommt.

Gespielt wird Aladdin von Richard – Salvador Wolff.

Da sehe ich die Freunde von Aladdin.

Kassar, Omar und Babkak.

Auch diese Schauspieler sind einfach perfekt gekleidet.

Alle 4 Aladdin, Kassar, Omar und Babkak stimmen ein Lied zusammen an.

Wahnsinn, was für Sänger!

Gespielt werden die 3 Freunde von:

Philipp Tobias Hägeli (Kassar)

Pedro Reichert (Omar)

und

Stefan Tolnai (Babkak)

Nun kommt Jasmin auf die Bühne.

Jasmin hat langes, gewelltes, dunkelbraunes Haar.

Sie trägt ein kleines Krönchen, mächtige Ohrringe und eine Art Pailletten Bandeau in Blau.

Sie sieht einfach toll aus!

Die blaue Pumphose sieht aus wie im Film.

Sie singt: „Diese Mauern“

gespielt wird Jasmin von Myrthes Monteiro.

Da denke ich zurück an meine Kindheit. Den Film Aladdin mochte ich eigentlich nicht so.

Aber wenn Jasmin zu sehen war, war ich glücklich.  Und wen fand ich noch ganz toll??

Na klar!!

Dschinni!

Dschinni wird gespielt von Enrico De Pieri.

Sein Gesicht ist ganz gold. Natürlich trägt er eine Glatze. Und er hat ganz schwarz gemalte Augenbrauen.

Er trägt einen blauen Einteiler, welcher ebenfalls mit Pailletten und Ornamenten verziert ist.

Natürlich ist er etwas stämmig. 😉

Sein Bauch wird von einem braunen Gürtel geziert und er trägt eine Menge Armbänder.

Auch er stimmt mit ein und die Bühne beebt!

Die Schauspieler spielen fast identisch den Film von Disneys Aladdin nach.

Zwischendurch wird immer wieder gesungen und getanz.

Eine Stimmung auf der Bühne und im Puplikum, das ist unglaublich!!!

Jetzt kommt die Stelle auf dem Teppich.

Auf einem fliegenden Teppich fliegen Aladdin und Jasmin durch die Nacht.

Unter dem Sternenhimmel singen sie: „In meiner Welt“

„Euch ist zu eng an diesem Ort

wo man Euch wie gefangen hält.

Im Schutz der Nacht bring ich Euch fort und zeige Euch eine neue Welt!“

Das Orchester unter der Bühne ist wirklich der Hammer.

Ich sehe von hier oben aus nur den Director: Klaus Wilhelm.

Wahnsinn was er da alles zutun hat.

25 Leute hat er da unten und zeigt denen was sie zutun haben.

Es werden Flöten, Piccolo, Klarinette, Altasaxofon, Sopran-,Baritonsaxofon,

Oboe, Horn, Trompete, Flügelhorn, Posaune, Violine, Cello, E-Bass, Kontrabass, Schlagzeug, Percussion und Keyboard gespielt!

Die Musik ist übrigens von Alan Menken.

Er wurde 1949 in New York geboren und

prägte in den vergangenen Jahren mit Melodien, das Genre Musical auf der Bühne und im Film.

Er wurde bereits 18 Mal für den Oscar nominiert, davon hat er 8 Mal gewonnen.

Außerdem hat er 7 goldene Globes und 11 Grammy Awards gewonnen. Und noch viel mehr.

Wirklich beeindruckend der Mann!

Kennst Du dass Lied „Zeig mir den Himmel“ aus Sister Act?

Jaaa, die Nonne singt die Texte von Alan Menken!

Nun neigt sich das Musical dem Ende zu.

Die Schauspieler kommen alle noch einmal nach vorn und verbeugen sich.

Den Applaus haben sie sich mehr als verdient!!!

Aladdin Musical Hamburg

Da wir heute recht knapp dran waren, konnten wir uns gar nicht so richtig dass Theater anschauen. Dafür haben wir jetzt noch Zeit.

Das Theater wurde Ende der 80er im Stil der 20er Jahre gebaut.

Es gehört zu „Hamburgs Wahrzeichen“ und gehört ebenfalls zu den schönsten Musical Theatern in Deutschland.

Ich finde es wirklich toll!

Von Außen sieht man, dass es eine sehr markante Front hat. Es hat die Form eines Schiffsrumpfes.

Am 29.06.1990 wurde das Stage Theater Neue Flora mit der Premiere „Das Phantom der Oper“ eröffnet.

Dieses Musical wurde 4400 Mal dort gespielt und von mehr als 7 Millionen Besuchen angesehen.

2002 wurde das Theater dann noch einmal komplett umgebaut.

Seit dem ist es so.

Und es ist wirklich sehr gepflegt.

Insgesamt hat es 4 Etagen. Die Wände sind mit warmen Terrakotta-tönen gestaltet.

In jeder Etage liegt roter Samtteppich.

Von Außen sehen wir die markante Front, welche komplett verglast ist.

Eine schwarze Marmortreppe mit einem Flugdach führt zum Eingang des Theaters.

Echt ein tolles Erlebnis was wir an diesem Wochenende hatten.

Es hat wirklich alle beeindruckt.

Also eine Reise ist ja Hamburg immer Wert. Schau doch mal bei Aladdin in Agrabah vorbei. 😉

Und berichte mir von deinem Erlebnis!

Deine

Jenny.

Schreibe einen Kommentar