Deutsche Meisterschaft der Friseure

Was für ein Wochenende liegt hinter uns!! Ein Wochenende voller Aufregung, Spaß und viiieler Erfahrung.

Wir haben Sonntag früh 8 Uhr das Gelände der Messe in Nürnberg betreten.

Geradewegs auf die Anmeldung der Deutschen Meisterschaften der Friseure zu.
Wie aufregend. Endlich war es soweit.
Die Dame an der Anmeldung gab mir meine Startnummer 8 und wünschte mir Viel Erfolg. Das könnte ich wohl brauchen … dachte ich.

vorbereitung4

Dann ging es in den Backstage. Hier tummelten sich schon die ersten Friseure und ihre Modelle. Und trafen aufgeregt alle Vorbereitungen.
Auch wir haben begonnen und uns auf das erste PreStyling auf der Bühne vorzubereiten. 15 Minuten hätten wir Zeit. Also gut. So ungefähr hatte ich einen Plan.

vorbereitung5

Ob ich den Plan aber in 15 Minuten auf der Bühne umgesetzt bekomme?

Etwas verunsichert war ich schon.
Aber Katja, mein Stammmodell hat mir ganz schnell meine Verunsicherung genommen und mich motiviert.
Vielen Dank meine Süße dass Du mich immer bei meinem Vorhaben unterstützt & ich mich immer zu 100% auf Dich verlassen kann.

vorbereitung2

vorbereitung3  vorbereitung

Katja hatte lange Haare und wir hatten sie in einem Kupferton vorher gefärbt.

Der Vorher/Nachher Effekt sollte so extrem wie nur möglich sein.

Richi, der an diesem Tag Fotograf, Assistent und Seelensorger gleichzeitig war machte schon die ersten Bilder.

So langsam fanden sich alle Teilnehmer mit ihren Modellen ein.

Dann ging es los.

Mit meinem Arbeitswagen und Koffer ging es auf die Bühne.
Die Scheinwerfer machten wirklich ein tolles Licht und wärmten zugleich. Um die Bühne herum standen schon viele neugierige Zuschauer. Dann gab’s den Startschuss und alle legten mit der 1. Aufgabe los.

PreCompetition: Style eine Trendfrisur auf der Grundlage des Basishaarschnitts.

prestyling

prestyling2  prestyling3  prestyling4
Ich gestaltete einen lockeren, dennoch etwas Domänen Look. Ich finde die Mischung daraus einfach besonders Spannend.
Wo ich mir doch vorher wegen der Zeit Gedanken gemacht habe, war ich 5 Minuten ehr fertig.

Echt verrückt dachte ich. Und so konnte ich meinen Look noch verfeinern.
Danach wurde der Look auf der Showbühne präsentiert.

praesentation-prestyling

Wie aufregend. Da haben mir wirklich die Knie gezittert.

praesentation-prestyling2 praesentation-prestyling3

Ich spreche nicht gerne in ein Mikrofon und schon gar nicht auf einer Bühne.

Vor diesen „Präsentationen“ hatte ich wirklich mehr Angst als vor dem Arbeiten auf der Bühne.

praesentation-prestyling-jury
Die Jury, welche vor der Bühne stand drückte auf einen Buzzer um sich als „Coach“ für den Teilnehmern anzubieten.
So wie bei „The Voice“ kannst Du dir das vorstellen. Drückt einer bist du automatisch in seinem Team. Drücken mehrere kannst du wählen.

Bei mir drückten tatsächlich 2 , welche sich um die Zusammenarbeit mit mir“bewarben“ . Wie cool. Ich entschied mich für Steven Meth.

Kommt er doch auch aus Thüringen und auch so dachte ich das könnte passen. Nach der ersten Präsentation ging es wieder in den Backstage.

Dort wurden die Konzepte mit den Coachs durchgesprochen und Tipps gegeben.

Ich hatte mir überlegt ein Vokuhila der aktuellen Zeit zu schneiden.

Sollten wir doch den Trend für nächstes Jahr „entwerfen“. Mit meiner Farbe wollte ich etwas ganz spezielles kreieren.

Ein extrem Matter Grundton, als Steigerung für den GreyHairTrend mit zarten matten, Pastelligen Tönen.
Steven fand mein Konzept sehr gut.
Mit einem guten Gefühl ging es also wieder auf die Bühne.
Meine Aufregung war vollkommen weg. Ich war ganz ruhig und freute mich endlich loslegen zu können.

Die nächsten 160 Minuten kreierten alle Teilnehmer einen Trendcut, eine Colorationstechnik und ein Styling am Modell.

schnitt schnitt3
Katja und ich hatten suuuper viel Spaß auf der Bühne.

Bei meinem Haarschnitt schauten einige Zuschauer ganz gespannt zu & machten Fotos.

schnitt2

Ja, meine liebe Katja musste wirklich viel Haar lassen.

Nach 35 Minuten war ich fertig mit meinem Schnitt & legte mit der Haarfarbe los.

farbe farbe2

Nach der Einwirkzeit durften wir die Bühne kurz verlassen, um die Haarfarbe abzuspülen.

farbe3

Sogar am Waschbecken hatten wir Spaß. 😉

Dann hieß es: Noch 45 Minuten.

Etwas panisch, ich würde es vielleicht nicht schaffen föhnte ich los.

styling styling2 styling3

Mit den Styler & dem Kreppeisen noch ein paar Highlights rein und gefühlt 1 Tonne Haarspray später war ich fertig.

Hatte ich doch tatsächlich immer noch 10 Minuten Zeit.

makeup

Also machte ich mich nochmal an´s Make-up.

styling4

Nochmal ein kritischer Blick in den Spiegel

und der Countdown wird runter gezählt.

3 …… 2 …… 1 …… STOP!

Boooaaarrr. Wir hatten es geschafft! Wahnsinn.

fertig fertig2

Ich bin mit meinem Look & meiner Arbeit total zufrieden. Die Haarfarbe würde ich allerdings beim nächsten Mal anders machen.

Nun geht es wieder auf die Große Bühne.

Zur Präsentation Trendlook Damen 2016

praesentation-trendlook  praesentation-trendlook3praesentation-trendlook6

praesentation-trendlook8 praesentation-trendlook9

praesentation-trendlook12  praesentation-trendlook5  praesentation-trendlook10

Es sind wirklich ganz tolle Frisuren und Trendlooks entstanden.

Ich hatte sofort meine Favoriten für die ersten 3 Plätze.

Bis zur Siegerehrung waren es noch 1,5 Stunden Zeit.

Also haben wir erstmal etwas gegessen.

In der großen Messehalle hat gleichzeitig eine Messe für Friseure stattgefunden. Auch die wollte ich mir nicht entgehen lassen und nutzte die Zeit zum stöbern.

Einige Leute sprachen uns zwischendurch auf die Frisur von Katja an.

„Wirklich ein Hammer Ergebnis.“ … „Ich hab gesehen wie du es kreiert hast, einfach toll.“

Das machte mich schon ganz schön stolz & ich freue mich sehr dass ich mit meiner Teilnahme vielleicht ein paar Leute inspirieren konnte.

Dann war es soweit. 16Uhr

Die Siegerehrung.

Zuerst wurden die Sieger für die Kategorie Kosmetik und Herrenfach bekannt gegeben.

Dann war das Damenfach dran.

Die ersten 3 Plätze wurden auf die Bühne gebeten. War gerade mal einer von meinen Favoriten dabei.

Aber so unterschiedlich ist der Geschmack.

Platz 3 belegte Ercan Akbulak

Platz 2 belegte Kai Mögling

und Platz 1 belegte Christian Kasa

img-20161017-wa0008

Ich lag also mit meiner Vermutung die 80er würden sich beim Trendlook 2017 wieder etwas mehr durchsetzen gar nicht verkehrt.

Na dann BACK TO THE 80! ;D

wir-fertig

Ich bin ziemlich stolz auf mich, dass ich mitgemacht habe & wir hatten verdammt viel Spaß.

praesentation-trendlook13

Vielleicht rocken wir nächstes Jahr wieder mit auf der Bühne, mal sehen. 🙂

Jetzt heißt es erstmal bald URLAUB. 😉

Bis bald. Liebe Grüße

 Jenny.

1 Kommentar

  • Dana 20. Oktober 2016 Reply

    Ah wie cool! Das war immer das Highlight jedes Jahr, ich bekommener noch Eintrittskarten 😀 der Weg ist aber eindeutig zu weit! Das ist bestimmt ein Hammer Gefühl dort mitgemacht zu haben, dein Ergebnisse ist toll! Lg Dana

Schreibe einen Kommentar