Eine kleine Dekoidee – Herzanhänger für jeden Anlass

Na, hast Du den Valentinstag gut überstanden?

Wir haben da noch eine Kleinigkeit für Dich und zeigen Dir wie Du ganz schnell deine Stoffreste in zauberhafte Herzanhänger zauberst.

Dekoidee – Herzanhänger. Aber auch eine tolle Idee um deinem Geschenk die Krone aufzusetzen. 😉

Was Du dafür brauchst?

– Baumwollstoffreste (ca. 15cm x 13,5cm)

– Kordel oder andere Bänder als Aufhänger

– Füllwatte oder kleinere Stoffreste zum Befüllen

– Knöpfe o.ä. je nachdem wie Du deine Herzen gestalten möchtest

– farblich passendes Nähgarn

– Stecknadeln

– Nähmaschine

und die Vorlage:  ApfelwieBirne Herzanhänger

Hast Du alles zusammen?

Dann lass und los legen!

Zuerst druckst Du Dir die Vorlage aus und Schneidest das Herz aus.

Hast Du keinen Drucker zur Hand, dann zeichne dir selbst ein Herz auf (Größe ca. 13x13cm)

Unser Tipp: Du kannst die Herzen auch in unterschiedlichen Größen erstellen. Dafür verkleinerst oder vergrößerst Du die Vorlage.

Nun legst Du deinen Stoff rechts auf rechts, legst deine Vorlage auf und fixierst alles mit Stecknadeln.

Mit einer Nahtzugabe von 1cm schneidest Du Dir deine Vorderseite und Rückseite zu.

Nun kannst Du einen Knopf oder Anhänger annähen, wenn Du das möchtest.

Dabei solltest Du unbedingt genug Platz zum Rand lassen, damit Du nachher beim zusammen Nähen deiner Herzen keine Probleme bekommst.

Schneide Dir ein ca. 12cm langes Band zu, welches später dein Aufhänger sein wird und lege diesen zwischen die Herzbögen.

Jetzt legst Du deine Herzen rechts auf rechts aufeinander. Achte darauf das der Aufhänger auch im Inneren der Herzen liegt.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch die Kanten des Herzes mit einem Band verzieren. Dafür steckst Du das Band jetzt rundherum fest. Und legst dann die Herz Vorder -und Rückseite rechts auf rechts aufeinander.

Bis auf eine Wendeöffnung kannst Du die Teile jetzt zusammen nähen.

Die Rundung schneidest Du mehrfach vorsichtig bis zur Naht ein. (Achte auf die Naht!)

Zwischen den Herzbögen einschneiden und auch die Spitze unten kannst Du schräg abschneiden.

Dein Herz kann jetzt gewendet werden und mit Füllwatte gefüllt werden.

Unser Tipp: Du kannst deine Herzen auch mit getrockneten Blüten (Duftherz) oder Kirschkernen (zum erwärmen) befüllen.

Jetzt kannst Du die Wendeöffnung schließen.

Und schon ist dein Herz fertig.

Das war doch super einfach. Oder?

Nicht nur zum Valentinstag oder zu Weihnachten eine tolle Dekoidee.

Ich finde, die Herzen können das ganze Jahr etwas Liebe im Haus verstreuen. 😉

Viel Spaß mit der Anleitung. Wir freuen uns über dein Feedback.

Liebe Grüße

 

Schreibe einen Kommentar