Das neue Shirt für Suse

Genau so lange, wie ich dir hier nichts mehr genähtes gezeigt habe… genau sooo lange habe ich auch nicht mehr genäht. Der Alltag war arbeitsreich und dann kam ganz viel Familienzeit im Urlaub dazu. Doch jetzt finde ich auch wieder ein paar Minuten nur für mich und ich kann ein paar Sachen nähen.

Im Augenblick möchte Linus keine genähten Shirts von mir tragen. So kaufe ich auch keine Kinderstoffe mehr… schließlich würde er nicht so begeistert sein, wie ich es wäre. Aber eins kann ich sagen: Demnächst werden Jungshosen für den Herbst genäht.

Alltagsheld Lady Rockers

Sicher wundert es dich nicht, dass ich mir ein neues Shirt nach dem Schnittmuster „Lady Rockers“ von Mamahoch2 genäht habe. Schließlich ist das einer meiner Schnitte, die ich am Liebsten nähe. Er ist einfach so toll wandelbar. Großartig. Das Freebook findest du HIER.

Die Bilder mussten diesmal echt schnell gehen. Wir sind am Freitag noch eine Runde durch den Park gegangen. Linus ist mit dem Fahrrad vor gefahren und wir zwei sind ihm quasi hinterher gerannt (so nebenbei: das hat bald ein Ende) … So haben wir noch mal am Spielplatz angehalten. Leider war der ganze Boden, durch den Regen, mit Nacktschnecken übersehen. Wir konnten kaum hin und her gehen. Dann war es wieder wie verhext: Wir sind dort angekommen und es fing an zu regnen. So hässlicher Sprühregen. Deswegen gibt es heute nur ein paar „Schnelle Bilder“

Alles aus einem Stoff genäht

Ich liebe es ja, an meine Shirts eine Kapuze zu nähen. Doch sind wir mal ehrlich: Im Sommer muss es auch Shirts ohne Kapuze geben. Denn da schwitzt man unter einer Kapuze doch immer recht schnell. So habe ich mir einen weiteren Ausschnitt bei meinem Lady Rockers geschnitten und den Halsausschnitt aus dem Shirtstoff eingefasst. Wenn man nicht zu hundert Prozent das farblich passende Bündchen zur Hand hat, sollte man immer dazu greifen – meiner Meinung nach. Das sieht das Shirt einfach stimmiger aus.

Auch den Saum habe ich mit einem „Fakebündchen“ aus dem Jerseystoff genäht. So bekommt das Shirt eine gute Länge und wird am Ende auch noch ein wenig zusammen gezogen. Das mag ich voll gern.

Der Stoff aus dem Ausland

Ich kann deine Gedanken lesen. Du fragst dich jetzt HUNDERT PROZENT: Wo habe ich diesen oooberwitzigen Stoff her? Ich sag es dir! Ich habe ihn in Polen bestellt. Ich habe mich am Anfang immer gewundert, wie du Mädels dort kiloschwere Pakete bestellen. Ich weiß es nun. Der Stoff ist da einfach günstiger.

Ich hatte ja schon eine negative Erfahrung mit billigen Stoff vom Hollandmarkt und war am Anfang sehr skeptisch. Doch irgendwann trieb mich die Neugier doch zu der Seite und ich musste einfach was bestellen. Mittlerweile habe ich nun schon das zweite Mal in Polen bestellt. Was soll ich sagen? Der Stoff ist super Qualität. Ich merke einfach keinen Unterschied zu „unseren“ Stoffen aus Deutschland. Ich kann es zwar überhaupt nicht verstehen, waieso der Stoff in Polen so günstig ist… aber er ist es. Ich habe dort auf jeden Fall nicht das letzte Mal bestellt.

Diesen Stoff habe ich HIER in diesem Shop bestellt. Innerhalb von 4 Tagen war mein Paket da. Es gibt Anbieter, da habe ich schon länger gewartet *zwinker*

Label-Liebe

Seitdem ich für die liebe Sandra die Label mit Probeplotten durfte, MUSS ich einfach bei jedem Nähstück ein Label mit dran nähen. Mal groß, mal klein… mal am Saum, mal am Ärmel und auch mal direkt auf der Brust. Diesmal habe ich ein Label mit einem kleinen Stern an die gesäumten Ärmel genäht. Die meisten meiner genähten Shirts haben eigentlich Ärmel mit Bündchen. Doch die Shirts können eben nicht alle gleich aussehen. Also habe ich hier erst die Schnittkante mit der Overlock abgekettelt und anschließend die umgeklappte Kante zwei mal umnäht. Fertig ist der gesäumte Ärmel. Schick, sitzt gut – wackelt und hat Luft.

Die Label von der Coelner Liebe bekommst du HIER zum selber Plotter und auch HIER bekommst du die Label schon geplottet zum direkten vernähen!

Wie gefällt dir dieses Shirt? Wäre der Stoff auch etwas, welchen du vernähen und auch tragen würdest? Ich hatte ihn damals gesehen und es war gleich ein „Haben-Wollen-Gefühl“ bei mir da. Auch jetzt vernäht finde ich ihn großartig!

Ich freue mich, dir bald wieder mehr genähte Sachen zu zeigen. Eins zwei zugeschnittene Sachen liegen in der Nähecke noch bereit. (Mal sehen, ob ich den Oliver dazu bekomme, die Shirts dann auch zu fotografieren *zwinker*)

Viele Grüße
Suse

Schreibe einen Kommentar