Basteln für Ostern – Osterhase aus Wollbommeln

Eine klitze kleine Anleitung habe ich heute für dich. Du kannst diesen süßen Hasen aus einer großen Wollbommel ganz einfach zwischendurch zaubern. Für Ostern kannst du so viele tolle niedlichen Sachen basteln.

Du brauchst nur:

  • Wolle
  • Übertopf
  • ein Stück Karton
  • Ostergras
  • Kleber
  • ein bisschen Watte

Die Bommel

Wickel dir die Wolle um deine Finger. Du kannst hier sehr gut billige Wolle benutzen, es ist ja Dekoration und kommt nicht in Berührung mit der Haut. Die dicke der Bommel richtet sich nach deinem Übertopf. es gibt ja auch ganz kleine Häschen. Könnte ich mir zum Beispiel sehr gut als Dekoration für ein Fensterbrett vorstellen.

Wenn du der Meinung bist genug Wolle um deine Finger gewickelt zu haben, bindest du die Schlaufen in der Mitte zusammen.

Dann schneidest du die Schlaufen auf.

Jetzt schneidet du die Bommel in Form. Am Besten du schneidest die Bommel über deinem Mülleimer zu. Das kann eine ganz schön fusselige Angelegenheit werden.

Ein Hase von hinten entsteht

Aus der Watte formst du eine Kugel. Indem du die Wolle immer wieder in sich drehst, bekommst du eine kleine Kuller hin. Klebe mit einem Klebestift die Wolle an der Bommel fest.

Du schneidest aus hellem Karton zwei Füße aus und malst die Füßchen von unten auf.

Auch die Füße klebst du an die große Bommel an. Es reicht, wenn du die Füßchen an der dünneren Stelle klebst.

Fülle deinen Übertopf mit Zeitung. Darüber legst du dir Ostergras.

Die Bommel legst du jetzt an den Rand vom Übertopf. Es sieht am putzigsten aus, wenn du Füße über den Rand vom Topf hängen lässt. So sieht es aus, als ob der Hase sich in den Topf graben möchte.

Fertig

Ich habe noch Keramikeier dazu gestellt und in den Übertopf Kunstblumen gesteckt. Der Frühling ist eben nun mal bunt.

Rann an die Wolle und bastel dir kleine Häschen.

Viele Grüße
Suse

1 Kommentar

  • Cäcilie 20. April 2017 Reply

    Coole Idee!

Schreibe einen Kommentar