Basteln für Ostern – Mit Süßigkeiten gefüllte Eier

Das ist ein Experiment gewesen, welches nur halb so gut klappte. Aber ich zeige dir die Anleitung trotzdem. Das Endergebnis ist tatsächlich richtig gut geworden.

Eier aus Wolle mit Süßen gefüllt

Schon das Befüllen der Wasserbomben hat erst beim vierten Anlauf richtig geklappt. Das geht am Besten, wenn du dir da von deinem Kind helfen lässt. Bei mir hat mein Sohn auch geholfen. Die Eier verschenken wir an die Kindergartenerzieher zu Ostern. Also es ist wirklich nur eine Kleinigkeit. Doch wir haben das selber gebastelt und unser Kind hat es auch viel Spaß gemacht. Er wird stolz sein, es mit in den Kindergarten zu nehmen.

Du brauchst:

Eier mit Süßigkeiten befüllen

Wie ich oben schon geschrieben habe, such dir hier einen kleinen Helferlein. Nimm am Besten die Wasserbomben zwischen deine beiden Zeigefinger. Ziehe den Ballon auseinander. Dein Kind stopft dann die Süßigkeiten in die Ballons. An sich passen viele Süßigkeiten rein. Doch das Befüllen ist wirklich etwas fummelig. Also haben wir uns für je drei Bonbons entschieden.

Lass dich von dem Bild nicht irritieren. Natürlich siehst du auf dem Bild den Ballon nicht über meine zwei Zeigefinger. Erst bei dem vierten Ballon haben wir die richtige Methode (also die mit den beiden Zeigefingern) gefunden.

Wenn du die Süßigkeiten im Ballon hast, blase sie auf und verknote die Ballons.

Die Ballons werden umwickelt

Jetzt nimmst du deine Wolle (übrigens eine tolle Art, Wollreste zu verarbeiten) und wickelst diese um die Ballons. Die Enden schiebst du einfach unter die schon gelegten Bahnen. Das geht ganz gut. Wickel die Wolle so, dass keine großen Zwischenräume sind. Sonst fällt später das Süße raus.

Jetzt nimmst du deine Schüssel mit Wasser und rührst die Speißestärke hinein.

Ich hatte einen halben Liter und drei Esslöffel Speißestärke.

Mit deiner Schüssel gehst du zu der Mikrowelle und erwärmst die Mischung. Rühre alle 20 Sekunden dein Wasser-Speißestärke-Gemisch. Wenn du merkst, dass es langsam dick wird, lass es kurz abkühlen.

Bei uns ist es zu hart geworden. (Wie ich oben schon gesagt hatte, war das Experiment nicht ganz perfekt) An sich ist das auch kein Problem, wenn die Mischung zu hart ist. Doch es lässt sich etwas mühselig auftragen und es kommt zu viel der Paste auf den Ballon. Auch wenn das passiert, ist auch DAS nicht sooo schlimm. Wenn dann alles getrocknet ist, kann man das drüber gemalte mit einer kleinen Schere wieder wegschneiden.

So, passt du einfach auf, dass die Mischung nicht zu fest wird.

Wenn du dann deine gelartige Mischung aus der Mikrowelle holst, lässt du dein Kind die Wolle mit einem Pinsel (wir haben einen Backpinsel benutzt) bestreichen.

Lass die Ballons trocknen

Wenn die Wolle dann trocken ist, zerstichst du die Ballons und schneidest die Ballons auf, und zum Schluss hast du gefüllte Eier.

Ich habe dir hier ein Etikett für das Ei gezaubert. Das kannst du dir ausdrucken und mit ans Ei hängen. Schwups hast du ein tolles, selbstgebasteltes Geschenk.

Klick hier für deine Etiketten:

Etiketten

Drucke dir deine Etiketten aus, male sie noch bunt und Knote sie mit tollem Geschenkpapier an die Ostereier.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Viele Grüße
Suse

Die Produkte mit dem * sind Affliatelinks und führen dich zu Amazon.

Schreibe einen Kommentar