Bastel dir deinen eigenen Korb

Heute zeige ich dir eine Anleitung, wie du ganz einfach aus Zeitungspapier einen Korb zauberst.

Du brauchst:

  • alte Zeitung
  • wenn du hast kannst du dir eine dünne Stricknadel zu Hilfe holen. Damit kannst du die Rollen aus dem Zeitungspapier gut rollen
  • Klebestreifen oder Klebestift

Los geht’s

Nimm ein Blatt Zeitungspapier. Nimm ruhig direkt eine Doppelseite. Da wird die Rolle an sich schon mal länger und auch stabiler. Wenn du, wie ich, den Korb als Präsentkorb nehmen möchtest, ist es auch wichtig, dass der Korb stabil ist.

Korb aus Zeitung_rollen

Vergiss nicht, die Stricknadel rechtzeitig wieder raus zu nehmen- wenn du sie als Hilfe benutzt hast. Doch lass dich nicht von der Stricknadel irritieren. Du bekommst die Rollen natürlich auch ohne die Stricknadel hin.

Die letzte Ecke klebst du mit Klebestreifen fest. Oder wenn du dich für einen Kleberstift entschieden hast, klebst du die letzte Ecke mit dem Kleber fest. Achte da aber darauf, dass der Kleber auch getrocknet ist. Nicht dass die Rollen wieder aufgehen. Ich glaube, da wärst du nicht wirklich erfreut drüber.

Korb aus Zeitungspapiere

Wenn du genügend Rollen angefertigt hast, geht es jetzt los

Leg aus 5 Streifen einen Stern. Für den kleinen Präsentkorb reichen 5 Streifen für den Boden aus.
Solltest du aber einen größeren Korb flechten wollen, dann kannst du auch eine Rolle mehr dazu legen. So wird dann auch der Rand nach oben noch stabiler. Es war auch mein erster Korb und ich hätte auch noch einen extra gut vertragen können.

Korb aus Papier

Jetzt wird gewebt

Dafür nimmst einen halben Strang und knickst diesen nach oben. Nimm dabei am Besten einen Strang, der relativ weit unten ist. Wenn es bei den ersten Knickversuchen ein wenig verrutscht, nicht aufgeben. Di Festigkeit kommt mit den Runden von allein rein.

Korb aus Zeitungspapier
Korb aus Zeitung_anfang
Nun legst du den Strang immer im Wechsel oben drüber, drunter drüber, immer nacheinander. Arbeite am Anfang ruhig mit richtig viel Kraft, dass es ordentlich straff sitzt. Um so größer es wird, desto einfach wird es.

So ungefähr sollte es dann aussehen 🙂

Da es auch mein erster Korb ist, sieht der Anfang bei mir wirklich ein wenig wurschtelig aus. Du bekommst das garantiert gleichmäßiger hin.

Korb aus Zeitung _beginn

Ist eine Rolle zu Ende, steck rechtzeitig einfach eine neue Rolle rein. So verlängerst du die Rollen auch bis zum Schluss weiter. Je nachdem, wie groß dein Korb werden soll. Wenn es nicht richtig hält, dann mach ein bisschen Klebestreifen als Halt an die Stelle dran, wo sie die Rollen treffen.

Korb aus Zeitung_stäbe in einanderstecken

Wenn du deine Wunschgröße vom Boden erreicht hast, sollte es bei dir auch ungefähr so aussehen:

Korb aus Zeitung_fertiger Boden

Nun knickst du die „Mittelstäbe“ nach oben und webst so den rand nach oben weiter.
Hier solltest du darauf achten, dass die Mittelstäbe so gerade wie Möglich nach oben stehen.

Korb aus Zeitung_boden
Bis du dich richtig reingefuchst hast, wie der Rand geht, ist es doch eine ganz arg wackelige Sache,- Wenn du aber beim Weben die Stränge immer wieder kräftig nach unten drückst, bekommst du so die Stabilität in den Korb.

Korb aus zeitung_hoch

Bist du an deiner gewünschten Höhe angelangt?

Drück den Rand noch mal gut nach unten, dass dein Korb gut stabil und kräftig ist. Die übrigen nach oben stehenden Stränge, knickst du in den Korb. Versuche die dann nach innen in eine Schlaufe zu stecken. Sicher ist es hier gut, wenn du ein wenig Kleber dran machst und dann die Stränge am Korbinneren fest klebst. So gehst du auch auf Nummer sicher, dass die Stränge nicht mal raus rutschen.

Korb aus Zeitung_umklappen

Jetzt kannst du deinen Korb befüllen und verschenken. Oder du stellst dir deinen eigens gewebten Korb auf den Tisch und befüllst ihn mit frischen Äpfeln

Wenn dir der Korb allerdings so nur aus Zeitungspapier – also die Zeitungspapieroptik nicht so zusagst, dann kannst du auch Farbe ins Spiel bringen. Du könntest den Korb ansprühen oder anmalen. Doch pass da auf, wie sich die Farbe mit unverpackten Lebensmitteln verträgt.

Dir hat die Anleitung gefallen und du hast dir auch einen Korb gewebt, nach meiner Anleitung? Das finde ich ja grandios. Ich würde mich über ein Bild oder über eine Verlinkung zu deinem Werk sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar